Komfortable Energieversorgung mit Wärmecontracting

Ihr starker Partner für’s Contracting

Wärmecontracting ist die moderne Lösung, Quartiere und Gebäude kostensparend mit Energie zu versorgen. Mit rund 350 in Betrieb genommenen dezentralen Anlagen und langjähriger Erfahrung ist Vattenfall Ihre zentrale Anlaufstelle: Sie erhalten ein ganzheitliches Konzept zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse und sparen Geld, Zeit und CO2-Emissionen. Egal ob Wärme, Kälte oder Strom, das attraktive Contracting-Verhältnis ermöglicht es, Ihr Immobilienprojekt zuverlässig und nachhaltig zu versorgen. Setzen Sie auf dezentrale Energieerzeugung mit Vattenfall und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.

Welche Vorteile hat Wärmecontracting?

Alles aus
einer Hand

Von der Beratung über die Installation bis hin zur maßgeschneiderten Lösung – wir garantieren eine individuelle Kundenbetreuung mit einem festen Ansprechpartner.

Investition durch
Vattenfall

Wir planen Ihr individuelles Versorgungskonzept, installieren die Anlagen und Sie zahlen – nichts.

Förderbonus

Dezentrale Lösungen sind durch ihre hohe Effizienz klimafreundlich – die KfW zum Beispiel fördert nachhaltige Bauvorhaben.

Hohe
Energieeffizienz

Unsere innovativen Technologien gewährleisten eine optimale Versorgung und sind gleichzeitig energiesparend. Das senkt effektiv die Nebenkosten.

Attraktiver
Primärenergiefaktor

Entsprechend Ihrer Anforderungen erfüllen unsere Anlagen die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG.

24h-Rundum-
sorglos-Service

Störungen können rund um die Uhr durch unsere Fernüberwachung erkannt werden. Die Instandhaltung und eventuelle Reparaturarbeiten übernehmen wir für Sie. Schnell, zuverlässig und kostenfrei.

Alles aus einer Hand

Investition durch Vattenfall

Förderbonus

Hohe Energieeffizienz

Attraktiver
Primärenergiefaktor

24h-Rundum-sorglos-Service

Wärmecontracting:
Keine Investitionskosten

Als Projektentwickler zahlen Sie für das Wärmecontracting nichts - die gesamten Kosten der Wärmeversorgung können umgelegt werden.

Wärmecontracting: Keine Investitionskosten

Ohne Wärmecontracting

Grundpreis mit Wärmecontracting

Wärmecontracting:
Günstige Betriebskosten

Neben dem Grundpreis und den Wärmeverbrauchskosten kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu.

Wärmecontracting: Günstige Betriebskosten

Ohne Wärmecontracting

Mit Wärmecontracting

Arbeitspreis unter Berücksichtigung von Marktschwankungen des Brennstoffpreises

Jetzt zum Projektentwickler-Newsletter anmelden und kostenlos das Whitepaper „Wärmecontracting“ zugesendet bekommen!

Jetzt zum Projektentwickler-Newsletter anmelden und kostenlos das Whitepaper „Wärmecontracting“ zugesendet bekommen!

Erfahren Sie in unserem Whitepaper, warum es sich lohnt, von Anfang an auf Wärmecontracting zu vertrauen.
Wir fassen für Sie zusammen:

Was ist Wärmecontracting genau?

Welche Vorteile hat Wärmecontracting?

Welche Produkte bietet Wärmecontracting?

Wie läuft Wärmecontracting ab?

Was kostet Wärmecontracting?

Unsere Services:
Dezentrale Lösungen

Verbessern Sie den Primärenergiefaktor Ihrer Gebäude, indem Sie auf dezentrale Energielösungen setzen. Durch die Vor-Ort-Produktion von Wärme, Strom und Kälte können Sie zudem langfristig die Betriebskosten senken.

Mieterstrom
Grüner Strom für Ihre
Mieter - günstig
und hausgemacht
Digitales Messen
und Abrechnen

Digitale Lösungen
zur komfortablen Steuerung
Ihrer Liegenschaften
Dezentrale Wärme & Kälte
Wärme oder Kälte aus
dezentralen Anlagen -
passend zu Ihrer Immobilie
Elektrisches Laden
Ladeinfrastruktur
vor Ort zum Aufladen von Elektroautos

Ganzheitliche Lösungen für Ihr Quartier: So geht’s

Das sagen unsere Kunden:

Peter Jorzick,
Geschäftsführer HAMBURG TEAM Gesellschaft für Projektentwicklung mbH

„Für unsere Immobilienprojekte sind wir immer auf der Suche nach zukunftsweisenden Lösungen. Mit Vattenfall haben wir einen Partner gefunden, der Wärmekonzepte entwickelt, die die Aspekte Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit perfekt vereinen.“

„Für unsere Immobilienprojekte sind wir immer auf der Suche nach zukunftsweisenden Lösungen. Mit Vattenfall haben wir einen Partner gefunden, der Wärmekonzepte entwickelt, die die Aspekte Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit perfekt vereinen.“

Peter Jorzick,
Geschäftsführer HAMBURG TEAM Gesellschaft für Projektentwicklung mbH

Edward Martens,
Vorstand der AVW Immobilien AG

„Das Thema Nachhaltigkeit hat bei unseren Wohnprojekten einen hohen Stellenwert. Mit Vattenfall haben wir einen zuverlässigen und erfahrenen Partner gefunden, um für unser Objekt „Wohnen an der Apfelwiese“ in Achim eine moderne, klimaschonende Wärmeversorgung zu realisieren. Dabei profitieren die zukünftigen Wohnungseigentümer und Mieter von niedrigeren Betriebskosten bei gleichzeitiger Versorgungssicherheit.“

„Das Thema Nachhaltigkeit hat bei unseren Wohnprojekten einen hohen Stellenwert. Mit Vattenfall haben wir einen zuverlässigen und erfahrenen Partner gefunden, um für unser Objekt „Wohnen an der Apfelwiese“ in Achim eine moderne, klimaschonende Wärmeversorgung zu realisieren. Dabei profitieren die zukünftigen Wohnungseigentümer und Mieter von niedrigeren Betriebskosten bei gleichzeitiger Versorgungssicherheit.“

Edward Martens,
Vorstand der AVW Immobilien AG

Frank Gedaschko,
Geschäftsführer der cds Wohnbau Hamburg GmbH

„Zur Sicherstellung unserer energetischen Ziele, das Bramfeld Quartier als KFW 55 Effizienzhaus zu erstellen, bedarf es im Neubau von Mehrfamilienhäusern hoher Anforderungen. Mit der hochmodernen Kombination aus Blockheizkraftwerk und Kessel hat Vattenfall eine maßgeschneiderte und umweltfreundliche Energielösung geschaffen“

„Zur Sicherstellung unserer energetischen Ziele, das Bramfeld Quartier als KFW 55 Effizienzhaus zu erstellen, bedarf es im Neubau von Mehrfamilienhäusern hoher Anforderungen. Mit der hochmodernen Kombination aus Blockheizkraftwerk und Kessel hat Vattenfall eine maßgeschneiderte und umweltfreundliche Energielösung geschaffen“

Frank Gedaschko,
Geschäftsführer der cds Wohnbau Hamburg GmbH

Wir beraten Sie gerne!

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin aus

< Jul 2019 >
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa. 12345678910111213141516171819202122232425262728293031

Sie suchen nach der passenden Energieversorgung für Ihr Bauprojekt?

Wir bieten dezentrale Energiesysteme für Strom und Wärme:

  • Individuell an Ihr Konzept angepasst
  • Ohne Investitionskosten
  • Mit niedrigen Betriebskosten dank moderner Heiztechnik
  • Hohe Effizienz und Klimafreundlichkeit
  • Optional: digitale Lösungen und E-Ladeinfrastruktur

Lassen Sie sich jetzt kostenlos von unseren Experten beraten, wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern.

FAQ

1.

Welche Leistung bieten wir als Wärmecontracting-Anbieter?

Down

Wir als Wärmecontracting-Anbieter bieten unseren Kunden einen ganzheitlichen und umfassenden Service zur komfortablen und preisgünstigen Energieversorgung. Neben unserem breiten Portfolio aus dezentralen Lösungen und ergänzenden Technologien wie Ladeinfrastruktur für E-Mobilität profitieren unsere Kunden vor allem von unserer langjährigen Erfahrung. Als am Markt etablierter Wärmecontracting-Anbieter entwickeln wir Konzepte zum Wärmecontracting, die individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Dabei ist es für uns selbstverständlich, die Arbeit unserer Kunden zu erleichtern. Eine bedarfsorientierte Beratung, eine reibungslose Vertragsübergabe und eine zuverlässige, umweltfreundliche Energielieferung zeichnen unsere Leistung aus.

2.

Wie gestalten sich die Preise beim Wärmecontracting?

Down

Die Preise des Wärmecontractings setzen sich aus einem verbrauchsunabhängigen und einem verbrauchsabhängigen Entgelt zusammen: Die Grundkosten bemessen sich dabei nach der vereinbarten, vorzuhaltenden Wärmeleistung sowie Art und Größe der Energieerzeugungsanlage. Diese Kosten werden zu Beginn des Wärmecontractings erstmalig festgelegt. Das verbrauchsabhängige Entgelt ergibt sich aus der tatsächlich verbrauchten Wärmemenge und dem Arbeitspreis, der durch schwankende Marktpreise variieren kann. Addiert man diese beiden Komponenten, so ergibt sich der in Abschlägen fällig werdende Preis des Wärmecontractings.

3.

Was sind dezentrale Erzeugungsanlagen?

Down

Dezentrale Erzeugungsanlagen erhalten ihren Namen daher, dass sie verbrauchsnah Energie (Wärme, Kälte, Strom) erzeugen. Sie sind zumeist im Keller oder auf dem Dach eines Gebäudes installiert. Zur dezentralen Energieversorgung werden Anlagen wie Blockheizkraftwerke (BHKW), Brennwertkessel, Wärmepumpen, Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen genutzt. Aber auch jede klassische Ölheizung ließe sich als dezentrale Erzeugungsanlage bezeichnen. Dezentrale Energieversorgung ist ein klarer Bautrend und wird häufig in der Quartiersentwicklung eingesetzt. Als Alternative zu einer dezentralen Erzeugungsanlage kann auch die Wärmeversorgung durch sogenannte Fernwärme erfolgen, bei der die Energie über große Fernwärmenetze von Kraftwerken direkt in die Haushalte geliefert wird.

4.

Wie funktioniert Wärmecontracting?

Down

Beim „Contracting“ wird zwischen zwei Parteien ein Vertrag geschlossen. Dieser betrifft im Falle des Wärmecontractings die Versorgung eines Gebäudes mit dezentral erzeugter Wärme. Wir als Energiedienstleister und Contractor bieten Contracting-Nehmern (wie zum Beispiel Wohnungsunternehmen, Genossenschaften oder Privatpersonen) an, Anlagen zur Wärmeerzeugung in ihrem Gebäude zu errichten, mit dem bevorzugten Brennstoff zu betreiben und in Stand zu halten. Im Gegenzug verpflichten sich Contracting-Nehmer zur Nutzung der Wärme über eine Vertragslaufzeit von 10 Jahren. Auf diese Weise kann der Contracting-Nehmer umweltfreundliche, zuverlässige und preiswerte Energie nutzen – ganz ohne Aufwand und Risiko, denn der liegt bei uns. Mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) haben Sie zudem die Möglichkeit, durch die Anlage erzeugten Strom zu nutzen. Das spart Transportkosten und verringert den CO2-Ausstoß. Um die Verteilung der Wärme zu gewährleisten, ist es zudem möglich, sogenannte Nahwärmenetze zu errichten. Diese leisten im Kleinen das, was z. B. Fernwärmenetze auf stadtweiter Ebene übernehmen: Sie verteilen die Wärme innerhalb eines Quartiers.

5.

Wer finanziert Photovoltaikanlagen und weitere Lösungen?

Down

In unserem Fall ist das ganz simpel – wir möchten ein grüneres Morgen unterstützen und die Finanzierung von Photovoltaikanlagen sowie anderen dezentralen Lösungen für unsere Kunden so einfach wie möglich machen. Das bedeutet: Wir übernehmen die Kosten für die Errichtung, den Betrieb, die Versorgung mit Brennstoff sowie die Instandhaltung der Anlagen zu 100 %. Einfacher geht es nicht.

6.

Was ist technisches Anlagenmanagement?

Down

Technisches Anlagenmanagement oder auch „Betriebsführungscontracting“ ist eine Art des Contractings, bei der sich der Energiedienstleister lediglich um die Instandhaltung, Bedienung und Überwachung der Versorgungsanlagen kümmert. In Unterscheidung zum „normalen“ Contracting ist und bleibt die Erzeugungsanlage im Besitz des Nutzers und gehört nicht dem Energiedienstleister. Trotzdem wird ein gegenseitig verpflichtender Vertrag zwischen Contracting-Nehmer und Contractor aufgesetzt.

Das technische Anlagenmanagement hat den Vorteil, dass die Anlage in den Händen von erfahrenen und professionellen Betreibern liegt. Hierdurch lassen sich Geld, Brennstoff und Emissionen einsparen. Auch lassen sich Störungen gegebenenfalls früh erkennen und reparieren oder gar ganz vermeiden. Wir bieten technisches Anlagenmanagement für alle Anlagen an, die sich in unserem Produktportfolio wiederfinden: Blockheizkraftwerke (BHKWs), erdgasbetriebene Brennwertkessel, Holzpelletkessel, Wärmepumpen, Kompressionskälteanlagen, Solarthermie- und Photovoltaikanlagen.

7.

Was ist Energiecontracting und wie funktioniert es?

Down

Der Begriff Energiecontracting, manchmal auch „Energieliefer-Contracting“ genannt, ist im Grunde nur ein weiteres Synonym für das oben beschriebene Wärmecontracting. Allerdings kann Energiecontracting auch die Lieferung von Strom und Kälte beinhalten.

So profitieren Kunden beim Energiecontracting ebenfalls von einer Reihe an Vorteilen: Versorgungsanlagen werden von uns geplant, gebaut, finanziert, instand gehalten, mit Brennstoff versorgt und, falls gewünscht, wird ein zusätzliches Nahwärmenetz errichtet. Contracting-Nehmer verpflichten sich im Gegenzug zur Nutzung der in der Anlage erzeugten Energie über einen Zeitraum von z. B. 10 Jahren. Wir liefern Kunden die Energie aus den Anlagen, daher kommt der Name. Welche Energieform oder -formen die Lieferung dabei umfasst, ergibt sich aus den Bedürfnissen der Kunden (Wärme, Kälte, Strom). Weitere Begriffe in diesem Kontext sind z. B. das „Anlagen-Contracting“ oder die „Nutzenergie-Lieferung“ – gemeint ist mit allen Begriffen jedoch das Gleiche.

8.

Bietet Vattenfall auch Kältecontracting an?
Führt Vattenfall auch Kälteanlagen und Kältemaschinen?

Down

Obwohl wir unsere Dienstleistung immer wieder als Wärmecontracting bezeichnen, bieten wir unseren Kunden über die Wärme hinaus noch weitere Energieformen an: nämlich Strom und Kälte. Gerade die Kälte wird aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer immer relevanter. Versorgen wir Kunden mit Kälte, so könnte man das Wärme- auch als „Kältecontracting“ bezeichnen.

Um eine angenehme Raumtemperatur zu gewährleisten oder um Industriebetrieben für ihre Produktions- und Lagerprozesse Kälte zur Verfügung zu stellen, errichten wir sogenannte Kälteanlagen oder Kältemaschinen. Genauer gesagt Kompressionskälteanlagen, die nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank funktionieren. So wird durch die Aufnahme von Wärme beim Verdampfen von Kältemittel und die Abgabe der Wärme durch Kondensieren des Dampfes Kälte erzeugt.

9.

Wie funktioniert Nahwärme?

Down

Die Versorgung durch Nahwärme funktioniert ähnlich wie die Versorgung durch Fernwärme. Über ein Verteilnetz wird Wärme in Form von warmem Wasser oder Dampf in angeschlossene Haushalte transportiert. Die größten Unterschiede zwischen Nah- und Fernwärme sind dabei die Art der Energieerzeugung und die Größe des Gebiets, in dem die Wärme verteilt wird. Im Fall der Nahwärmeversorgung wird die Wärme durch dezentrale Anlagen statt durch Heizkraftwerke, wie bei der Fernwärme, erzeugt. Diese funktionieren unabhängig vom allgemeinen Energienetz und erzeugen Wärme in relativer Nähe zu den zu versorgenden Haushalten. Dementsprechend werden zumeist kleinere, in sich geschlossene Gebiete durch Nahwärme versorgt.

Zur Erzeugung der Wärme steht eine Vielzahl von Anlagen zur Verfügung: erdgasbetriebene Brennwertkessel, Holzpelletkessel, Blockheizkraftwerke (BHKWs), Wärmepumpen oder Solarthermie. Der Preis der Nahwärmeversorgung ergibt sich dabei aus der Art und Größe der errichteten Anlage und des dazugehörigen Nahwärmenetzes. Sollten Sie ein Nahwärmenetz mit Vattenfall als Nahwärme-Anbieter planen, so kommt auch hier das Contracting zum Tragen. Vattenfall bietet Ihnen langjährige Erfahrungen im Bereich der Nahwärmeversorgung. Wir errichten die Versorgungsanlage und das Nahwärmenetz und kümmern uns umfassend um die Instandhaltung, Wartung und Versorgung mit Brennstoff. Wir tragen also das finanzielle Risiko für all diese Komponenten. Contracting-Nehmer zahlen einen festgelegten Grundpreis und einen Arbeitspreis je nach Verbrauch und nach Abschlägen.

10.

Was bedeutet energetische Sanierung?

Down

Bei der energetischen Sanierung geht es um die Optimierung verschiedenster baulicher, aber auch versorgungstechnischer Aspekte eines Gebäudes zur Minimierung des Energieverbrauchs. Im ersten Schritt umfasst diese in der Regel die Sanierung der Gebäudehülle, z. B. durch Außen- und Dachdämmung oder die Sanierung der Fenster. Im zweiten Schritt folgt die Sanierung der Energieversorgung.

Bezogen auf die versorgungstechnische Optimierung bedeutet die energetische Sanierung die Erneuerung der Heizungsanlage. Möglich ist auch eine Ergänzung des bestehenden Heizsystems durch umweltfreundliche Erzeugungsanlagen wie Solarthermie oder Photovoltaik. Mit unserem breiten Produktportfolio und unserem langjährigen Know-how arbeiten wir Ihnen auch für den Bestandsbau innovative Versorgungs- oder Ergänzungslösungen aus.